Outdoorpartner Pettenbach
                                                              [Home]                  Anmelden

Outdoorpartner.at ist ein nützliches Potral für das Auffinden von passenden Outdoorpartnern. Sie können in "Pettenbach" suchen, eine Mitgliederkarte mit der genauen Lage ist vorhanden.

Pettenbach:
BerghĂŒtte: HĂŒtte Hieberg Pettenbach
BerghĂŒtte: HĂŒtte Magdalenaberg Pettenbach
BerghĂŒtte: HĂŒtte Emesberg Pettenbach

Alpenvorland: Grieskirchen- KremsmĂŒnster Gebiet Pettenbach

+++++++++ Subdomain-SEE START +++++++++

"Pettenbach" Infos: (1)
*Link* (2)
Error: Table 'webx102db1.seensubdomain' doesn't exist
"Gemeinden am Pettenbach": (3)
*Link* (4)
Badeplatz (5)

+++++++++ Subdomain-SEE END +++++++++

GewÀsser Pettenbach:
Seen:

Bach, Fluß, Teich, Quelle:

Info/Platz:
andere Gemeinden:
Großweikersdorf Outdoorpartner
Petersdorf II Outdoorpartner
Hohentauern Outdoorpartner
Wolfern Outdoorpartner
Scheibbs Outdoorpartner


empfohlene Webseiten:

Katastralgemeinden von Pettenbach:
Katastergemeinde (KG):
Seisenburg
Seisenburg
Katastralgemeindenummer 49120 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 40912 (PG-Nr.)
Postleitzahl 4643 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Oberösterreich
Bezirksgericht Kirchdorf an der Krems
BG-Code 4092

Katastergemeinde (KG):
Pratsdorf
Pratsdorf
Katastralgemeindenummer 49119 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 40912 (PG-Nr.)
Postleitzahl 4643 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Oberösterreich
Bezirksgericht Kirchdorf an der Krems
BG-Code 4092

Katastergemeinde (KG):
Pettenbach
Pettenbach
Katastralgemeindenummer 49118 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 40912 (PG-Nr.)
Postleitzahl 4643 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Oberösterreich
Bezirksgericht Kirchdorf an der Krems
BG-Code 4092

Katastergemeinde (KG):
Hammersdorf
Hammersdorf
Katastralgemeindenummer 49104 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 40912 (PG-Nr.)
Postleitzahl 4643 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Oberösterreich
Bezirksgericht Kirchdorf an der Krems
BG-Code 4092

Katastergemeinde (KG):
Mitterndorf
Mitterndorf
Katastralgemeindenummer 49112 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 40912 (PG-Nr.)
Postleitzahl 4643 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Oberösterreich
Bezirksgericht Kirchdorf an der Krems
BG-Code 4092

Ortschaft:
Mitterndorf Pettenbach
Pratsdorf Pettenbach
Etzelsdorf Pettenbach
Steinfelden Pettenbach
Pettenbach Pettenbach



Siedlungen:
Emesberg,
Waidinghaid,
Knappenhof,
Lungendorf,
Ranklleiten,


Pettenbach (Oberösterreich).Geschichte.Einwohnerentwicklung.

1991 hatte die Gemeinde laut VolkszÀhlung 4297 Einwohner, 2001 dann 4747 Einwohner.

Quellenangabe: Die Seite "Pettenbach (Oberösterreich).Geschichte.Einwohnerentwicklung." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 3. Februar 2010 16:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Pettenbach (Oberösterreich).Geschichte.

UrsprĂŒnglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem FĂŒrstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. WĂ€hrend der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. MĂ€rz 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Quellenangabe: Die Seite "Pettenbach (Oberösterreich).Geschichte." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 3. Februar 2010 16:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Infrastrukur/Einrichtungen:


Pettenbach (Oberösterreich).Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten.Bauwerke.Friedenskreuz Oberkaibling.

Im Oktober 1967 wurde das 20 Meter hohe beleuchtete Metallkreuz auf Initiative des Kameradschaftsbundes des Bezirkes Kirchdorf a.d. Krems als Dank fĂŒr die Heimkehr vieler Soldaten aus dem 2. Weltkrieg errichtet. Beleuchtet ist es bis weit in den O.ö. Zentralraum hinein sichtbar und stellt ein Symbol des Friedens dar.

Quellenangabe: Die Seite "Pettenbach (Oberösterreich).Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten.Bauwerke.Friedenskreuz Oberkaibling." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 3. Februar 2010 16:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Pettenbach (Oberösterreich).Geographie.Nachbargemeinden.

Nachbargemeinden sind: Eberstalzell, Inzersdorf im Kremstal, Ried im Traunkreis, Scharnstein, Schlierbach, Steinbach am Ziehberg, Vorchdorf und Wartberg an der Krems.Pettenbach grenzt an die Bezirke Bezirk Gmunden und Wels-Land.

Quellenangabe: Die Seite "Pettenbach (Oberösterreich).Geographie.Nachbargemeinden." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 3. Februar 2010 16:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Pettenbach (Oberösterreich).Geschichte.Einwohnerentwicklung.

1991 hatte die Gemeinde laut VolkszÀhlung 4297 Einwohner, 2001 dann 4747 Einwohner.

Quellenangabe: Die Seite "Pettenbach (Oberösterreich).Geschichte.Einwohnerentwicklung." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 3. Februar 2010 16:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.






Antau.Geografie.

Antau liegt im Wulkatal und direkt an der Wulka, dem einzigen Fluss der in den Neusiedlersee mĂŒndet. Antau ist der einzige Ort in der Gemeinde.

Quellenangabe: Die Seite "Antau.Geografie." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 18. MĂ€rz 2010 15:08 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Passail.Geografie.

Passail liegt im Bezirk Weiz im österreichischen Land Steiermark. Die Gemeinde hat rund 2000 Einwohner und liegt auf einer Seehöhe von 653 Metern. In der NĂ€he befinden sich auch die Gemeinden Fladnitz an der Teichalm, Hohenau an der Raab, Tulwitz und Arzberg. Die Raab fliesst am Hauptplatz vorbei und mĂŒndet nach dem Verlassen Österreichs in die Donau.Katastralgemeinden sind Hart, Hintertober, Passail und Tober.

Quellenangabe: Die Seite "Passail.Geografie." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 23. MĂ€rz 2010 16:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.




Rappottenstein.Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten.Bauwerke.BrettersĂ€ge Kirchbach.

Die alte BrettersĂ€ge in Kirchbach reprĂ€sentiert besonders anschaulich und umfassend den frĂŒher in dieser Region verbreiteten Typus des einfachen, wasserbetriebenen SĂ€gewerkes mit Venetianergatter. Der Besucher erlebt die wesentlichen Teile der Anlage wie Wasserrad, Antrieb, SĂ€geschlitten und Gatter im Betrieb. KreissĂ€ge und Blochaufzug werden ebenfalls durch Umsetzung der Wasserkraft betrieben.WĂ€hrend im Obergeschoss die einzelnen ArbeitsgĂ€nge des SĂ€gebetriebes und anhand der SĂ€gekammer auch die LebensumstĂ€nde der damaligen Arbeitswelt unmittelbar vorgezeigt werden, kann im Erdgeschoss ĂŒber Wasser und Getriebe die einfache, aber wohldurchdachte Umsetzung der Wasserkraft erlebt werden.Den Abschluss bildet ein offen anschliessender Museumsraum in dem anhand von Werkzeugen, Reproduktionen alter Fotos und Beschreibungen das Umfeld des frĂŒheren Lebens- und Arbeitswelt anschaulich dargeboten wird.

Quellenangabe: Die Seite "Rappottenstein.Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten.Bauwerke.BrettersĂ€ge Kirchbach." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 19. MĂ€rz 2010 13:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.


Ortschaften:

Steinfelden,
Pettenbach,
Mitterndorf,
Lungendorf,
Pratsdorf,
Höfe:
Radthof,
Großmooshof,
Pettenbach-Zerstreute HĂ€userhof,
Gundenhofhof,
Sperrhof,

Siedlung:
Sperrsiedlung,
Friedhubsiedlung,
Kintensiedlung,
Radtsiedlung,
Steinmauernsiedlung,
Henzingstraße,
Gnadelsdorfstraße,
Hanslhubstraße,
Holzgastachstraße,
Emesbergstraße,

Wege:
Brandweg,
Seisenburgweg,
Wiesweg,
Pettenbach-Zerstreute HĂ€userweg,
Schemperweg,